· 

Schwarz-Weiß Fotografie

Schwarzweißfotografie ist eine besondere Kategorie der Fotografie, bei der die realen Farbnuancen von Objekten in einem bildgebenden Verfahren in Grauwertstufen, einschließlich der Extremwerte Schwarz und Weiß, auf einem Bildspeicher fixiert werden. Die ehemalige SW Fotografie hat in unser bunten Welt leider heute ihre Bedeutung verloren und kommt nur noch in Randbereichen, wie der Astrofotografie, Archivierung oder der künstlerischen Fotografie vor. Die herausragendsten Künstler in dieser Sparte sind James Nachtwey, Ansel Adams oder Elliot Erwitt um nur einige zu nennen. Will man in SW fotografieren, sollte möglichst dies in RAW erfolgen. Sollte Sie später am Rechner die Aufnahme optimieren wollen, können Sie auf die Farben zurückgreifen. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass Sie die Bildwirkung in Schwarz-Weiß an Ihrer Kamera kontrollieren können.  Sollten Strukturen wie Gebäude, oder Umrisse die ausschlaggebenden Bildelemente sein und im Mittelpunkt des Bildes stehen, dann ist die Reduzierung auf SW eine sehr interessante Alternative.  Perfekt geeignet sind  Aufnahmen bei Gegenlicht und Silhouetten. Gegenlicht erzeugt Bilder mit Tiefe, interessante Lichter und starkem Kontrast.  Dann wünsche ich Euch viel Spaß beim Testen.